Montage

Das Schattenfugenprofil für Trockenbaudecken schafft zwischen Wand und der abgehängten Decke eine Schattenfuge von 35 mm Breite. Das Schattenfugenprofil kann umlaufend im Raum oder an einzelnen Wänden angebracht werden. Sehen Sie nachfolgend, wie mit wenigen und einfachen Arbeitsschritten die Montage des Profils erfolgt.

Montage Schattenfugenprofil

Das Schattenfugenprofil wird im gewünschten Abstand zur Decke umlaufend im Raum an der Wand angebracht. Dazu wird das Profil durch den senkrechten Steg mit Schrauben und Dübeln im Abstand von ca. 100 cm an der Wand befestigt.

LED Beleuchtung Schattenfuge

Das Steuerungskabel für das LED-Band wird durch ein gebohrtes Loch durch das Profil in die Schattenfuge gelegt. Anschließend erfolgt das Anbringen des LED-Bands auf den horizontalen Steg des Schattenfugenprofils.

Decken-Unterkonstruktion

Im nächsten Schritt wird die Unterkonstruktion für die Trockenbaudecke mit entsprechenden Trockenbauprofilen angefertigt. Um Stabilität zu erlangen, liegen die unteren Profile auf dem vorderen, horizontalen Steg des Schattenfugenprofils auf und werden mit diesem verschraubt.

Trockenbauplatten

Die Trockenbauplatten werden inn die U-Aufnahme des Schattenfugenprofils gesteckt und anschließend an der Unterkonstruktion verschraubt.

Spachteln der Trockenbaudecke

Die Stöße der Trockenbaudecke und die U-Aufnahme des Schattenfugenprofil mit der Spachtelkante werden mit einem Gewebe glatt verspachtelt. Nach dem Trocknungsprozess vervollständigt ein Zwischenschliff mit anschließender Feinspachtelung diesen Arbeitsschritt.

Farbliche Gestaltung und Anschluss LED Beleuchtung

Die untere Kante zwischen Schattenfugenprofil und Wand wird mit einer Acrylfuge versehen. In einem weiteren Schritt werden Wandund Deckenfläche entsprechend farblich gerollt.

Abschließend schließen Sie die LED-Technik an die Zuleitungen an und können diese dann in Betrieb nehmen.

Hinweis zur Montage!

Um Rissbildungen bei der Verspachtelung unserer Profile mit den Trockenbauplatten zu vermeiden, empfehlen wir, die dafür richtige Spachtelmasse laut Hersteller zu verwenden und die Herstellerangaben zu beachten. Wir empfehlen, die Trockenbauplatten in der Aufnahme unserer Profile zusätzlich zu verkleben und mit dem Profil zu verschrauben. Für die Verspachtelung unserer Profile mit den Trockenbauplatten empfehlen wir generell den Einsatz von einem Spachtelgewebe (Bewehrungsstreifen). 

Bei der Montage bzw. Befestigung unserer Profile und Systeme an Außen- und Innenwänden (nicht luftdichten Wandbildern) ist der bauphysikalische Feuchteschutz (z.B. vorherige Putz oder Glattstrich, Abdichten der Bohrlöcher usw.) zu beachten. Die Vorschriften dazu werden u.a. in der DIN 18195 Bauwerksabdichtungen sowie in der DIN 4108 (4108-1 - 4108-11) geregelt. Bei der Montage unserer Profile an Wänden empfehlen wir generell die Verklebung auf der Wandfläche und die Einhaltung der dazugehörigen Vorschriften und DIN Normen.

Bitte beachten Sie auch unseren "Hinweis zur Montage" als PDF.


Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren
Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.

Katalog bestellen

Katalog bestellen
Bestellen Sie kostenlos unseren aktuellen Produktkatalog.